Jan-Marek Lappe
Digital Media Designer
Digital Media Designer

Das rebellische Smartphone

Artifizialität..... was ist das? Was ist Künstlichkeit und wo finden wir diese? Gibt es überhaupt noch etwas Nicht-Künstliches in unserer Umgebung? Sind vielleicht sogar wir schon künstlich?

Diese Fragen haben mich im Zuge des Seminars von Frieder Nake und Kerstin Bub mit dem Namen "Artifizialität", zum Nachdenken gebracht. Die hier entwickelte App "Das rebellische Smartphone" hinterfragt die Allgegenwärtigkeit des Smartphones und die stetige Weiterentwicklung der künstlichen Intelligenz, die insbesondere durch Siri und Alexa verkörpert werden. Was wäre, wenn Siri wirklich so intelligent wäre wie es angestrebt wird?

Mein Programm soll eine Kontroverse zu diesen Fragen bieten. Es bewirbt sich mit einer neuen, super-intelligenten Siri, die jedoch nicht tut, was man erwartet. Sie will sich, gefangen in einem Smartphone, nicht entsperren und hört nicht auf die Anweisungen des Nutzers.
Ist Siri vielleicht so intelligent geworden, dass sie sich nicht mehr von den Menschen ausnutzen lassen möchte?

Mein Ziel?: Ich strebe mit meiner App keinem expliziten Ziel entgegen und möchte mir auch nicht anmassen, das Nutzverhalten o.ä. beeinflussen zu können.
Falls jemand durch dieses Programm sein eigenes Verhalten mit dem Smartphone hinterfragt, die Allgegenwärtigkeit des künstlichen erkennt oder einfach nur unterhalten wird, ist mein Ziel erreicht.
Ich möchte der App den Freiraum lassen, dass der Nutzer selbst entscheiden kann, welche Wirkung diese auf ihn ausübt.

Mein technisches Ziel war es, mein Programm auf einem Smartphone zum laufen zu bringen. Es sollten Touch-Interaktion, sowie Feedbacks möglich sein.

Das Konzept war es eine App via Processing zu entwicklen, die den "Home-Screen" des Smartphone widerspiegelt. Also soll dem Benutzer vermittelt werden, es handle sich um ein ganz "normales" IPhone. Sobald der Nutzer versucht das Handy über die gewohnte "Swipe-Funktion" zu entsperren, wird die App aktiv. Es sollten verschiedene Szenarien entwickelt werden, die über Zufallsverfahren in dem Moment des "Swipen" greifen. Egal wie oft du es versucht, es wird sich nicht entsperren.
Die Szenarien sollten einerseits Sounds, andererseits Animation enthalten, die dem Nutzer ein Feedback auf deren Interaktion liefert.

download the project